Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Korrektur I Korrektur II Ablauf Kontakt/Impressum 

Ablauf

weitere Informationen hier klicken

letzte Aktualisierung am

Diese Empfindungen hängen mit der Heilung nach dem Eingriff zusammen . Natürlich bilden sich Narben in der Tiefe , welche aber mit der Zeit ausreifen und sich " beruhigen". Auch hier muß man Geduld haben , man sollte aber schon von ca. 1 Jahr ausgehen . Diese Empfindungen treten aber nicht allzu oft auf , d.h. es müssen solche Empfindungen auch gar nicht auftreten.Die Fäden werden nach Unterlidkorrekturen nach 7 bis 9 Tagen entfernt. Der Verband wird meist deutlich länger getragen als bei einer Oberlidkorrektur. Oft wird gefragt ob die gleichzeitige Korrektur von Oberlidern und Unterlidern möglich sei. Prinzipiell geht es schon . Aber es gibt durchaus eine Erhöhung der Belastungen durch die Summierung aller Begleitumstände und Risiken , so dass die Kombination beider Eingriffe nicht der Regelfall sein sollte.Nun ein Wort zu den Risiken. Zu den Risiken gehören Nachblutungen und Wundinfektionen. In manchen Aufklärungsunterlagen wird erwähnt , dass mann erblinden könnte. Dies stimmt tatsächlich , auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist. Dieses Risiko war früher viel höher nämlich in den Zeiten als es noch nicht die Möglichkeit der elektrochirurgischen Blutstillung gab. Heute sollte die akribische Blutstillung , normale Blutgerinnungsverhältnisse vorausgesetzt, so gut sein , dass dieser Fall eigentlich auszuschließen sein sollte. Als Risiko gilt auch die Verletzung von Muskeln , so dass Bewegungsabläufe wie Bewegungen von Lid und Augapfel beeinträchtigt sein können . Die Operation führt normalerweise zu guten kaum sichtbaren Narben. Wenn aber bereits an anderen Körperstellen Narbenwucherungen aufgetreten waren - worüber Sie Ihren Arzt informieren müssen- so ist es besser die Lidkorrektur nicht vorzunehmen . Das Risiko solche Narben auch hier zu bekommen sollte nicht eingegangen werden , schließlich wollen Sie sich ja "verschönern" lassen und nicht das Gegenteil.Falls Sie doch beschlossen haben , dass eine Narkose in Ihrem Fall notwendig wäre , so ist eine vorherige Untersuchung durch Ihren Hausarzt zur Einschätzung der Narkosefähigkeit notwendig. Ihr Operateur muß alle Erkrankungen von Ihnen wissen , auch und besonders Erkrankungen der Augen. .



Korrektur der Augenlider

Ober- und Unterlider